Wer muss eine Steuererklärung abgeben?

Wer muss eine Steuererklärung abgeben? Eine gute Frage, die Sie letztendlich wahrscheinlich mit „ich“ beantworten werden. Aber unter Umständen kann es sein, dass Sie vielleicht auch nicht in diese Pflicht genommen werden. Unser 11880.com-Steuerberater-Ratgeber klärt Sie auf, ob Sie eine Steuererklärung machen müssen und wer Ihnen gegebenenfalls dabei helfen kann.

Pflichtveranlagung

wer muss steuern zahlen
© stevanovicigor - istockphotos.com

8.652 € – Das ist aktuell die kritische Grenze, ab der jede Einzelperson, die in Deutschland wohnhaft ist, eine Steuererklärung machen muss. Für Ehepaare gilt das Doppelte, also 17.304 €. In Fachkreisen spricht man dann von der so genannten Pflichtveranlagung. Die sagt nicht nur aus, ab wann, also ab welchem Betrag, man eine Steuererklärung machen muss. Sie sagt auch aus, bis wann die Steuererklärung abgegeben sein muss und zwar bis zum 31. Mai.

Was kann der Steuerberater kosten?

All das sind enorme Erleichterungen für Sie, für die Sie der Steuerberater aber auch erleichtern kann – und zwar um bare Euros. Aber wie viel kann der Steuerberater kosten und wovon hängen die Steuerberater-Kosten genau ab? Von einem nicht ganz übersichtlichen Tarif-Rahmen, der zwar einerseits gesetzlich geregelt, aber dadurch nicht gleichzeitig auch einfach zu durchschauen ist. Wir behalten den Durchblick.



Was, wenn man die Steuererklärung nicht abgibt?

Ist man seiner Pflicht nicht nachgekommen und hat die Steuererklärung nicht gemacht, bzw. nicht fristgerecht abgegeben, kann ein Verspätungszuschlag oder sogar das so genannte Zwangsgeld drohen. Wesentlich mehr Zeit, nämlich vier Jahre, mit der Abgabe der Steuererklärung haben Sie übrigens bei der Antragsveranlagung (früher Lohnsteuerjahresausgleich), also wenn Sie die Steuererklärung freiwillig abgeben.

Sonderregeln für Arbeitnehmer

Neben diesen grundsätzlichen Regeln gibt es Sonderregeln für Rentner und Arbeitnehmer. So müssen Rentner eine Steuererklärung machen und Rentensteuer zahlen, wenn der Besteuerungsanteil der Rente höher als 730 € ist. Wann müssen Arbeitnehmer eine Steuererklärung machen?

  • Nicht pauschal versteuerter Lohn von mehreren Arbeitgebern
  • Bei Eintrag von Freibeträgen für Sie oder Ihre/n Ehepartner/in
  • Ein Ehepartner hat die Steuerklasse III oder V
  • Wenn nach Scheidung der Ex-Partner im selben Jahr wieder heiratet
  • Lohnersatzleistungen über 410 € im Jahr
  • Nebeneinkünfte von 410 € oder mehr, z.B. aus Mieteinnahmen
  • Sonstige Bezüge (Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, Boni)

Unterstützung vom Steuerberater

Oben genannte Punkte können häufig vorkommen und sind eher die Regel als die Ausnahme. Ganz spezielle Fälle, die zur Steuererklärung verpflichten, gibt es aber auch, wo letztlich nur noch ein Steuerberater helfen kann. Zum Beispiel, wenn Ihr Lohnsteuerabzug sowohl mit der ungekürzten, als auch mit der gekürzten Vorsorgepauschale durchgeführt wurde oder Sie Urlaubsvergütung aus der Ausgleichskasse der Bauwirtschaft bezogen haben.
Diese und einige weitere Sonderfälle zeigen, warum es sich in jedem Fall und im Zweifel generell lohnt, einen Steuerberater zu konsultieren.

Längere Abgabefrist mit Steuerberater

Die Abgabefrist für die Steuererklärung kann übrigens in Sonderfällen bis zum 28. Februar des Folgejahres und in Härtefällen sogar bis zum 30.10. verschoben werden. Diese Fristverlängerung muss allerdings beantragt werden und eine Bewilligung ist nur in Einzelfällen vorgesehen.
Anders ist es da schon, wenn Sie einen Steuerberater beauftragen. Dann nämlich verlängert sich die Abgabefrist für die Steuererklärung bis zum 31.12. Wichtig ist so oder so, dass die Steuererklärung zum jeweiligen Stichtag beim Finanzamt eingeht, der Poststempel ist hier nicht gültig für die Fristeinhaltung.



Das könnte Sie auch interessieren:

Wozu dient die Platzkostenberechnung?

Für Unternehmer kann es mitunter sehr wichtig sein, die Kostenstellen genau im Auge zu haben. Auf diese Weise kann großes Einsparpotenzial offengelegt werden – indem bspw. wartungsintensive Maschinen ersetzt werden. Der passende Prozess dazu nennt sich Platzkostenberechnung, die wir hier detailliert vorstellen.

Welche Gesellschaftsform soll ich wählen?

Mit der Wahl der Gesellschaftsformen sind gleichzeitig umfassende steuerrechtliche Auswirkungen und Pflichten verknüpft. Welche das für die wichtigsten Gesellschaftsformen sind sowie welche Vor- und Nachteile diese mit sich bringen, erfahren Sie hier im 11880.com-Steuerberater-Ratgeber.

Wie finde ich einen guten Steuerberater?

Ein Steuerberater stellt sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen eine große Erleichterung dar. Der Steuerfachmann kennt die gesetzlichen Rahmenbestimmungen, Fristen sowie auch Möglichkeiten zur Steueroptimierung. Jetzt fragen Sie sich bestimmt, wo Sie einen passenden Steuerberater finden. In diesem Artikel stellen wir Ihnen die grundlegenden Kriterien für Ihre Suche vor.