>>
Wie kann ich meine Steuer bestmöglich gestalten?

Wie kann ich meine Steuer bestmöglich gestalten?

Im Rahmen der Steuererklärung gibt es im Wesentlichen drei feste Größen, die letztendlich die Steuerlast ausmachen: Einnahmen, Ausgaben und Steuerlast. Wenn dabei am Ende – also im Jahresabschluss, bzw. der Einnahmenüberschussrechnung – eine zu große Steuerlast für Sie entsteht, haben Sie entweder viel mehr eingenommen, als Sie ausgegeben haben, zu wenige Steuern vorab bezahlt oder einfach vergessen, alle Ausgaben anzuführen. Meistens gibt es noch Möglichkeiten zur Steuergestaltung, in einem rechtlich vollkommen legitimierten Rahmen, um Steuern zu optimieren. Unser 11880-Steuer-Ratgeber sagt Ihnen, welche Möglichkeiten Sie haben.

Steueroptimierung: Welche Steuern sind optimierbar?

Geldschein
© andrej_k - istockphotos.com

Im Zuge der Steueroptimierung werden durchaus einzelne, kurzfristige Maßnahmen ergriffen. Im Wesentlichen geht es aber darum, eine zukunftsorientierte Steuerplanung zu entwerfen. Dabei können manche Steuerbelastungen für Unternehmen, aber auch Privatpersonen, durch vorausschauendes Handeln tatsächlich verringert, manche sogar ganz verhindert werden.

Folgende Steuerfelder können durch eine gute Steuerstrategie positiv beeinflusst werden:

  • Gewerbesteuer
  • Kfz-Steuer
  • Grundsteuer
  • Grunderwerbsteuer
  • Einkommensteuer
  • Körperschaftssteuer
  • Erbschafts- und Schenkungssteuer

Wie man sieht, ist also für so gut wie jeden Steuerpflichtigen etwas dabei, was Möglichkeiten zur Steuergestaltung eröffnet.
Allerdings dürfen Sie hierbei nicht vergessen, dass viele solcher Maßnahmen auch Einfluss auf Bereiche wie Krankenversicherung, Rente oder Sozialversicherung haben. Sobald also Entscheidungen getroffen werden,  die möglicherweise Auswirkungen auf Ihre restlichen Finanzen haben, sollten Sie die Steueroptimierungen vorab mit Ihrem Steuerberater besprechen.

Wann bietet sich die Steuergestaltung an?

Auch gibt es bestimmte, neuralgische Punkte, bzw. Zeiträume oder Tätigkeiten, bei denen sich die Steuergestaltung als regulierendes Mittel besonders anbietet. Auslösende Faktoren können unter anderem sein:

Wer kann wie seine Steuern gestalten?

Während manche dieser auslösenden Faktoren gar nicht immer planbar sind, lässt sich im Zuge einer gesteuerten, zukunftsorientierten Steuergestaltung effektiv auf eine verminderte Steuerlast hinarbeiten. Dazu einige Beispiele, unterteilt nach Personengruppen, bzw. Rechtsformen:

Arbeitnehmer

  • Bei jeder Gehaltserhöhung Steuergestaltung überprüfen
  • Steuerfreies Zusatzgehalt statt berufsbedingter Kosten
  • Prüfung des Steuerklassewechsels bei Ehepartnern
  • Volle Werbungskosten ausnutzen
  • 400 € Job zum Erhalt sozialversicherungs- und steuerfreie Nettobezüge

Privatpersonen

  • Haushaltsnahe Dienstleistungen, inkl. evtl. Verschiebung der Dienstleistung oder Zahlung
  • Vorweggenommene Erbfolge durch Vorschenkung oder Vermögensübertragung
  • Vermögensübergänge frühzeitig planen
  • Ausbildungs- und Fortbildungskosten bei den Sonderausgaben
  • Realsplitting
  • Pflege oder Unterstützung von Angehörigen
  • Spenden

Familien mit Kindern

  • Kinderbetreuungsaufwendungen
  • Sonderregelungen für behinderte Kinder
  • Privatschule oder Ausbildungskosten anerkennen lassen

Pensionäre, Rentner

  • Rente steuerlich richtig eingeordnet?
  • Einmalzahlungen gegen Sofortrente
  • Vermögensübertragung
  • Hinzuverdienstgrenzen bei Teilrenten beachten

Haben Sie Ihre Personengruppe gefunden? Oder eine Möglichkeit zur Steuergestaltung? Das war nur ein Ausschnitt Ihrer Möglichkeiten. Fragen Sie auch Ihren Steuerberater zum Thema Steuergestaltung und Steueroptimierung.

Internationale Steueroptimierung

Dies betrifft vor allem Konzerne, soll aber an dieser Stelle trotzdem erwähnt werden, denn für Unternehmer ist die Steueroptimierung komplexer. Unternehmen, die in zwei oder mehr Steuerjurisdiktionen tätig sind, müssen ihre internationalen Aktivitäten bei der innerländlichen Steueroptimierung mit einbeziehen. In der internationalen Steuerplanung kommt es zwar ebenfalls darauf an, die Steuerzahlungen zu senken, je nach Land kann es aber unterschiedliche Regelungen geben. Einige Länder gelten regelrecht als Steueroasen, was nicht nur für legale Zwecke genutzt wird, sondern auch Steuerflucht oder Steuerhinterziehung ermöglicht. Die Standortwahl will daher bereits vorher gut überlegt sein. Einige Standorte bieten zwar mehr Spielräume als andere, sind dafür aber auch anfälliger für Gestaltungsmissbrauch.

Das wesentliche Grundprinzip der internationalen Steuergestaltungen ist recht simpel: Erträge sollen in den Ländern anfallen, in denen die Steuerbelastung möglichst niedrig ist. Dadurch wird die Steuerquote des gesamten Konzerns minimiert. Hierbei hat jedoch die Finanzverwaltung das letzte Wort. Wenn die internationale Steuerplanung nicht anerkannt wird, muss ein Kurswechsel erfolgen. Andere steuerliche Möglichkeiten, wie etwa die Einführung von Holdinggesellschaften, können sich in diesem Zusammenhang ebenfalls positiv auf die Steuergestaltung auswirken.

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat zudem verabschiedet, dass für grenzüberschreitende Steuergestaltungen eine Anzeigepflicht besteht. Das bedeutet, dass sowohl der Steuerpflichtige als auch Intermediäre, wie z. B. Steuerberater, geplante Steuergestaltungen melden müssen. Nationale Gestaltungen sollen dagegen anonymisiert im Auftrag des Mandanten erfolgen. Dies wird voraussichtlich erst ab Juli 2020 gelten, sollte aber bereits jetzt schon für die Zukunft einkalkuliert werden. Eine internationale Steuerberatung wird Sie über solche Änderungen informieren und innerhalb einer Beratung weitere Informationen zu Steuergestaltungen bereitstellen.

Was ist Steuerlast?

Um all diese Möglichkeiten zu verstehen, gilt es zu verstehen, wo überhaupt das Ausgangsproblem vor der Steuergestaltung liegt: Es ist die Steuerlast, also die Menge aus Steuersatz, Bemessungsgrundlage und Freibeträgen. Daraus ergibt sich letztendlich das, was sich an nachträglichen Steuerzahlungen aus der Steuererklärung oder dem Jahresabschluss ergibt. Was auf der Kostenseite steht und was von den Einnahmen abgezogen wird, kann helfen, die Steuerlast zu senken. Sie können also die Steuerlast senken, indem Sie Ihre Ausgaben steigern. Deswegen wird der Begriff Steuergestaltung auch häufig als Steuervermeidung bezeichnet, denn um nichts anderes geht es bei der aktiven Gestaltung der Steuern.

Möglichkeit Steueroptimierung

Gänzlich vermeiden lässt sich die Steuerlast in der Regel nicht, aber sie lässt sich senken, indem man die Steuern optimiert. Um im Rahmen der Steueroptimierung aber nicht in eine gesetzliche Grauzone zu rutschen, ziehen Sie bitte einen seriösen und erfahrenen Steuerberater zurate. Am besten nutzen Sie dazu unsere Steuerberater - Suche. Denn es ist hier sehr wichtig, die gesetzlichen Rahmenbedingungen zur Steueroptimierung zu kennen, diesen jedoch dann auch vollständig auszunutzen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Wie Sie durch Vermietung und Verpachtung Steuern sparen

Haben Sie schon einmal von der Anlage V bei der Steuererklärung gehört? Sie erfasst Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. In diesem Ratgeber-Artikel erfahren Sie, wie Sie durch Immobilien Steuern sparen können, welche Kosten Sie steuerlich absetzen können und welche Steuern in Verbindung mit einer Immobilie überhaupt anfallen.

Erbschaftssteuer Freibetrag – wie berechnet sich die Erbschaftssteuer?

Freibeträge ziehen sich durch das gesamte Steuerrecht. Dies ist natürlich auch bei der Erbschaftssteuer der Fall. Wir erklären Ihnen, wann eine Steuerschuld entsteht, wie hoch die Freibeträge sind und welche Rolle der Verwandtschaftsgrad bei der Ermittlung des Steuersatzes spielt.

Wie wird die Körperschaftsteuer berechnet?

Juristische Personen, wie Kapitalgesellschaften, Vereine und Genossenschaften sind von der Körperschaftsteuer betroffen. Diese vereinfacht als Einkommensteuer für Unternehmen bezeichnete Steuer zeichnet sich aber durch eigene steuerrechtliche Regelungen aus, die wir Ihnen in diesem Ratgeberartikel näherbringen.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.25 - gut
4 Abstimmungen